Teamentwicklung

Gemeinsam mehr erreichen:
COATRAIN® Teamentwicklung

Teamentwicklungsaktivitäten initiieren abseits des Alltags einen gruppendynamischen Prozess, innerhalb dessen das Team sich auf ungewohnte Art neu begegnen kann. Dabei lebt Teamentwicklung von der Verfremdung des Kontextes, in dem ein Team operiert. So entstehen Gelegenheiten, sich selbst auf ganz andere Weise zu erleben, sowie ungeahnte Seiten bzw. Sichtweisen eines Teammitglieds kennen zu lernen.

Anlass für eine Teamentwicklungsmaßnahme ist in der Regel ein Bedarf an Verbesserung des Arbeitsklimas und des Teamgeists. Zum Einsatz kommt Teamentwicklung, z.B. wenn Teams neu zusammengesetzt werden, bei der Verschmelzung von Unternehmensbereichen und Teams, wenn Teams durch einen Mangel an Beziehungspflege, Individualistentum oder nutzlose Rivalitäten geschwächt sowie in ihrer Leistungsfähigkeit gefährdet sind.

Sich selbst und andere im Team besser verstehen lernen

Der Erfolg von Teams hängt sehr stark vom Umgang miteinander ab. Also von Respekt und Wertschätzung, Vertrauen, Offenheit, Ehrlichkeit, Effizienz, Lösungs- und Ergebnisorientierung. Im Rahmen einer Teamentwicklung werden Rollenverteilung, Gruppenprozesse und Regeln der Zusammenarbeit innerhalb des Teams thematisiert. Aber auch die Art der Problemlösung, der Konfliktbewältigung, die Herangehensweise an neuartige Aufgaben können bearbeitet werden.

In der Teamentwicklung wird das Team vor Herausforderungen gestellt, die es gemeinsam meistern soll. Dabei treten ähnliche Gruppendynamiken oder Schwierigkeiten der Zusammenarbeit wie im Arbeitsalltag auf. Sie können unter Anleitung in einem geschützten Rahmen reflektiert, analysiert und geklärt werden, so dass wieder eine produktive Kultur der ergebnisorientierten Zusammenarbeit entsteht.

Teamentwicklungsaktivitäten können auch als Incentive gestaltet werden und sind eine sinnvolle Alternative zu langweiligen Betriebsausflügen.

Ablauf einer Teamentwicklung

Am Anfang steht eine IST-Analyse und Bilanzierung der Zusammenarbeit aus zumeist unterschiedlicher Sicht der Beteiligten. Teamaufstellungen helfen dabei, die IST-Situation und die SOLL-Situation im Team erlebnisaktivierend zu definieren. Es werden Modelle menschlichen Handelns qualifiziert und Feedbackregeln vereinbart, um eine gemeinsame Sprache zu finden und eine Verständigungsgrundlage zu schaffen.

Eine Auswahl aus mehr als 40 erprobten Indoor- und Outdoor-Aktivitäten zur Teamentwicklung kommt zum Einsatz, vorausgesetzt die Übungen stellen eine sinnvolle Metapher mit Bezug zur realen Arbeitssituation des Teams dar. Im Wechsel aus Aktivitätssequenzen und Reflexionsprozessen werden Stück für Stück Teamentwicklungsaktivitäten durchlaufen und jeweils im Anschluss ausgewertet. Rollenverteilungen, Gruppendynamiken, persönliche Eindrücke werden analysiert, Lern- und Entwicklungsaufgaben definiert und in erneuten Aktivitäten erprobt.

Punktuell rücken Fallbeispiele aus dem Arbeitsalltag in den Fokus der Betrachtung, um den Transfer des Erfahrenen auf praktische Problemstellungen und Herausforderungen zu gewährleisten.

Die Erkenntnisse und (Ziel-)Vereinbarungen der unterschiedlichen Abschnitte werden in Form von Commitments festgehalten, die Ergebnisse werden dokumentiert.

Rufen Sie uns einfach an!

+49 40 - 24 83 50 50

Aufgabenfelder des Teamcoaches

Der Coach ist verantwortlich für die Struktur, die Dramaturgie und den geregelten Ablauf der Teamentwicklung. Er trägt dazu bei, dass ein „Vertrauenscontainer“ entsteht und die Persönlichkeit des einzelnen respektiert wird. Der Coach achtet auch darauf, dass die Sicherheit der Teammitglieder gewährleistet bleibt. Er ist  Moderator, Spiegel und Katalysator der Gruppen-Prozesse. Er ist allparteilicher Ratgeber und Feedbackgeber, er bringt auf den Punkt und mischt sich als Anwalt der Entwicklungsfortschritte einzelner und des Teams ein.

Ein Teamcoach verfügt über pädagogisches und psychologisches Know-How, das er dem Team zur Verfügung stellt, wo der Teamentwicklungsprozess dies erfordert.

Ziele von Teamentwicklungsmaßnahmen

Teamentwicklungsaktivitäten führen einzelne Personen und alle zusammen an ihre Grenzen. Sie vermitteln eine gemeinsame Erfahrung und hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck, wie Grenzen gemeinsam überschritten, kommende Herausforderungen gemeistert werden können.

Teamentwicklungsaktivitäten machen allen Beteiligten bewusst, welche Qualitäten und Potentiale im Team vorhanden sind, welche sich ergänzen, überschneiden, welche fehlen und welche Synergien möglich sind.

Teamentwicklung erzeugt ein gemeinsames Bewusstsein darüber, worin die weiteren Ziele und Entwicklungsaufgaben auf dem Weg der Teamfindung bestehen.

Teamentwicklung schweißt zusammen und stärkt den Teamgeist. Es entstehen nachhaltig wirkende Erlebnisse, die lange erinnert werden. Ergebnisse zeigen sich unmittelbar in einer spürbaren Entspannung der Arbeitsatmosphäre und Verbesserung der Motivationslage im Team. Der Grundstein für eine andere Kultur der Zusammenarbeit wird gelegt.

Ergebnisse können sich in der Änderung von Verhaltensweisen einzelner Teammitglieder und von teaminternen Vereinbarungen bzw. Regeln zeigen.

Teamentwicklungen liefern Impulse für die Optimierung von Rollenverteilungen, Zuständigkeiten und Arbeitsprozessen. Sie liefern Impulse für die Optimierung der Kooperation zwischen Einzelnen, Teams und Arbeitsbereichen (Schnittstellen).

Am Ende werden Vereinbarungen für eine langfristige Festigung der erarbeiteten Erkenntnisse und Ergebnisse ohne externes Coaching entwickelt.

Im Anschluss an die Teamentwicklung ist es die Aufgabe der Führungskraft, dafür zu sorgen, dass die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen und Maßnahmen ergriffen werden, damit die gemeinsamen Erkenntnisse im Arbeitsalltag von den Teammitgliedern umgesetzt und verankert werden können.

Ein punktuelles Transfer-Coaching einzelner Beteiligter kann erfolgen.

Anrede*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon
Ihre Nachricht*