Coaching Basics

Ein bewährter Ablauf bestimmt den Prozess:
COATRAIN® Basics

Jeder COATRAIN® Coaching-Auftrag folgt einem klar strukturierten Ablaufplan. Zu Beginn steht im Rahmen eines Erstgesprächs das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm: Coach und Coachee prüfen, ob sie miteinander arbeiten können und wollen. Anliegen, Fragen, Problemstellungen und Themen werden in einer gemeinsamen Bestandsaufnahme erhoben und in einem Themenplan für mehrere Sessions fest gehalten.

Die Ziele und der Auftrag werden definiert und in einem Arbeitsbündnis (Kontrakt) fixiert. Der Coach erklärt seinen Coaching-Ansatz und es werden Kommunikations- und andere Modelle menschlichen Verhaltens vermittelt, um eine gemeinsame Sprache zu finden und eine Verständigungsgrundlage zu schaffen.

Pro Session werden die anfangs vereinbarten Anliegen und Themen in einem gemeinsamen Dialog bearbeitet. Veränderungen, die sich von Session zu Session ergeben, sowie aktuelle Entwicklungen werden in den Themenfahrplan integriert.

Gezielt und anliegenzentriert können Informationen zu Themen gegeben werden, die dem Coachee helfen, mit seiner Berufs- und Organisationswirklichkeit zurechtzukommen. Immer wieder rücken Fallschilderungen des Coachees in den Fokus der Betrachtung, um Problemstellungen oder Herausforderungen praxisorientiert zu analysieren und nachhaltig zu lösen.

Kurze erlebnisaktivierende Übungen, Face-to-face Inszenierungen oder Rollenspiele mit Video-Feedback können bei Bedarf helfen, die Themen auf den Punkt zu bringen, neue Ressourcen und Potentiale zu wecken oder alternative Verhaltensweisen zu erproben.

Eine kontinuierliche Visualisierung der Zwischenergebnisse während des Coachings hilft dem Coachee, Vorgänge bildhaft nachzuvollziehen, zu konservieren und auch nach dem Coaching zu erinnern oder für eine Weiterarbeit zu nutzen. Die Ergebnisse werden auf Wunsch in einer digitalen Fotodokumentation festgehalten und dem Coachee per Email übersandt.

Am Ende jeder Session werden gemeinsam Aufgabenstellungen abgeleitet, die bis zur nächsten Session zu bearbeiten sind („Hausaufgaben“). So wird der Transfer der Coaching-Ergebnisse ins Alltagsleben gewährleistet.

Am Ende des Coachingprozesses wird gemeinsam Bilanz gezogen und der Erfolg des Coachings bewertet (evaluiert). Verbleibende Transfer- und Entwicklungsaufgaben werden definiert.

Rufen Sie uns einfach an!

+49 40 - 24 83 50 50

COATRAIN®
coaching & personal training GmbH
Graustraße 1
D-21029 Hamburg

Tel +49 (0)40 – 24 83 50 50
Mo.-Fr. 9:00 – 17:30 Uhr
info@coatrain.de

Callback
Wenn Sie Ihre Telefonnummer und Erreichbarkeit eintragen, rufen wir gern jederzeit zurück.

Videotelefonie (Skype)
Johanna M. Steinke (Geschäftsführung) möchte Sie gerne persönlich und individuell kennen lernen. Sie haben die Möglichkeit einen Skype Termin zu vereinbaren.

Anrede*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon
Ihre Nachricht*


Unser Dankeschön

Zum Dank für Ihre Anfrage senden wir Ihnen einen Link zu unserem exklusiven Coaching Awareness-Tool als PDF!

Interdisziplinär und methodenplural denken

Unser Coachingkonzept ist interdisziplinär. Es baut auf einem soziologischen Verständnis der verschiedenen Lebenswelten des Menschen auf (Habermas). Es integriert coachingrelevante Expertise aus mehreren Organisations- und Managementlehren (R. Wunderer, F. Malik, G. Schreyögg, O. Neuberger). Und es ist methodenplural. D.h. es vereinigt die wesentlichen Modelle und coachingtauglichen Schlüsselmethoden aus der klientenzentrierten Beratung (C. Rogers), der systemischen Psychologie (G. Bateson, P. Watzlawick, Schulz von Thun, C. Thomann), dem Neurolinguistischen Programmieren (v.a. R. Dilts), der systemisch-lösungsorientierten Beratung (S. de Shazer, K. de Jong, I.K. Berg), dem prozessorientierten Vorgehen (A. Mindel) inklusive der Themenzentrierten Interaktion (R. Cohn) sowie der Tiefenpsychologie/Hypnose (C.G. Jung, M. Erikson).

Das Ziel dabei ist, klientenorientiert zu arbeiten. Also genau das anzuwenden, was ein Klient braucht. Und was im beruflichen, organisationalen und Management-Kontext wirksam ist. Ohne dabei das klassische ”Schulendenken” zu wiederholen, das alle zwischenmenschlichen Prozesse sowie die  Abläufe in Unternehmen durch das Nadelöhr eines sozialwissenschaftlichen Ansatzes zwängen möchte. Was natürlich nicht funktioniert.

Wissenschaftlich fundiert arbeiten

Das COATRAIN®-Coaching-Modell hat eine psychodynamische Komponente und ist tiefenpsychologisch (C.G. Jung) fundiert. Es ist durch ein im eigentlichen Sinne pädagogisches Konzept – die logischen Lernebenen (G. Bateson, R. Dilts) – angereichert. Zudem ist es durch ein systemisches Verständnis von Klärungshilfe und Teamentwicklung (C. Thomann, A. Shonk) ergänzt sowie von systemisch-lösungsorientiertem Denken und Vorgehen (S. de Shazer) durchsetzt.

Unser Modell fragt darüber hinaus nach Veränderungen auf unterschiedlichen Ebenen der Organisation und Unternehmensentwicklung (Kaplan/Norton).

Wir arbeiten außerdem mit Persönlichkeitstests wie z.B. dem MBTI – Myers Briggs Type Indicator sowie Tests zur Erfassung der Management-Kompetenz. Diese Verfahren sind mit unserem Ansatz kompatibel, die Dimensionen überwiegend in unserem Coaching- und Führungsmodell integriert.