Mariami Koberidze

05.09.2018
0 Kommentare
Strategiecoaching, Chess financial, leader strategy in business

Strategiecoaching

Das strategische Denken und Handeln ist die Achillesferse der Unternehmensführung: Selten wird eine Strategie als explizit formuliertes Instrument zur Steuerung und Orientierung genutzt. Häufig ist sie ein unbewusst getroffener Konsens zu Grundüberzeugungen und Prinzipien des Handelns, zum Image von Produkten und Unternehmen, zu Kunden, zum Markt, zur Organisation, ihrer Mitarbeiter und Potenziale. Dieser unbewusste Handlungsrahmen birgt Gefahren, insbesondere in Zeiten, in denen nicht alles rund läuft: Dann können Interpretationsspielräume gegeneinander ausgespielt werden mit dem Ergebnis, dass das Unternehmen in Gefahr gerät. Eine explizit formulierte Strategie bietet jederzeit Klarheit für alle Seiten. Und damit notwendige Transparenz für ein gemeinsames Handeln.

Strategie-Coaching macht Unsichtbares sichtbar

Im Coaching ist Strategieentwicklung ein faktenbasierter und sachorientierter Prozess. Es geht um ein methodisches Vorgehen, um bewusst zu erfassen, wo eine Organisation herkommt, wie das Marktumfeld, was die Herausforderungen sind. Strategie-Coaching bezieht aber auch die individuellen Motive, die Hoffnungen und Visionen der strategisch Handelnden mit ein.

Im Strategie-Coaching ermöglichen wir es, eine Wahrnehmungsposition jenseits des Alltagsgeschäfts einzunehmen. Von dieser Position aus ist es möglich, das tagtägliche Tun in Frage zu stellen, tief-ergehend und weitreichend zu hinterfragen, neu zu entwerfen. Dazu zählt auch die Vorstellungen darüber, worauf es in Zukunft ankommt, was in den zu bearbeitenden Märkten Erfolg verspricht, welche Risiken einzugehen, welche eher zu vermeiden sind.

Strategie steht auf der Tagesordnung

Häufig kommt die Beschäftigung mit strategischen Themen im Tagesgeschäft zu kurz. Die Folge sind implizite Konflikte, verschwendete Ressourcen und Desorientierung oder gar Konfusion auf nachgeordneten Mitarbeiterebenen. Die Strategie bewusst zu definieren und weiter zu entwickeln ist eine Kernaufgabe verantwortlichen Managements

Wir arbeiten dabei stets auf zwei Ebenen: Auf der persönlichen, also motivationalen, individuellen Ebene der Beteiligten. Und auf der geschäftlichen Ebene, die organisationale und unternehmerische Aspekte beleuchtet.

So können wir garantieren, dass Strategien sowohl in den Lebenskonzepten der Beteiligten als auch in der gefundenen geschäftlichen Ausrichtung gleichermaßen nachhaltig implementiert werden. Dies geht nicht überall. Aber dort, wo Strategien von den an ihrer Entwicklung beteiligten Menschen nachhaltig getragen werden (sollen). Wo sich Strategien ändern, wenn Personen gehen oder dazukommen.

Ihr Nutzen im Strategie-Coaching:

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Entscheider gemeinsam an einem Strang ziehen, dass klare Ziele, klare Verantwortlichkeiten und klares Vorgehen vereinbart werden. So minimieren Sie Reibungsverluste untereinander.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.